Raspberry Pi Platine

Wie man den Raspberry Pi als eigenen Webserver einrichtet, zeigen wir hier in wenigen Schritten. Mit integriertem Accesspoint kann man eine eigene Homepage bereitstellen, ohne dass man durch die große Bandbreite des Internets abgelenkt wird.

Webserver Apache 2 Installation

1 Pakete aktualisieren

Falls noch nicht geschehen aktualisieren das Repository
~ $sudo apt-get update

2 Apache 2 installieren

~ $sudo apt-get install apache2

3 Testen der Installation

IP-Adresse herausfinden:
~ $ifconfig
Nun im Webbrowser die IP-Adresse eingeben. Wer einen DNS-Server installiert hat kann auch die dort festgelegte Adresse eingeben. Die Homepage auf dem Raspberry Pi befindet sich unter /var/www.

PHP 5 Installation

4 PHP 5 installieren

~ $sudo apt-get install php5

5 Testen der Installation

phpinfo.php erstellen:
~ $sudo nano /etc/www/phptest.php
Folgenden Text in den Editor kopieren und mit Strg + O speichern:
<?php
phpinfo();
?>
Den Editor mit Strg + X verlassen.
Im Webbrowser folgende Adresse eingeben:
http://ip-adresse-deines-pi/phptest.php

MySQL Installation

6 MySQL installiern

~ $sudo apt-get install mysql-server mysql-client php5-mysql
Eigenes Root-Passwort vergeben (z.B: mysql): 2mal eingeben

7 Neustart

~ $sudo reboot

PHP-myadmin Installation

8 PHP-myadmin installieren

~ $sudo apt-get install php5-mysql phpmyadmin
Webserver auswählen: apache2
Datenbank automatisch erstellen? Yes
root-Passwort von Mysql: identisch mit Punkt 6
PHP-myadmin-Passwort zufällig: leer lassen und mit OK bestätigen

9 Testen der Installation

Folgende Zeile in den Browser eingeben:
http://ip-adresse-deines-pi/phpmyadmin/
Dann mit Username (root) und eigenem Passwort (z.B. mysql) einloggen.
© mylime.info