Gleichrichter mit LEDs

Brückengleichrichter werden zum Gleichrichten von Wech­sel­span­nung verwendet. Sie haben die Eigenschaft, sowohl die positive, als auch die negative Halbwelle gleichzurichten.

Eingangsspannung $U_1$, Gleichspannung $U_d$ und Schleußenspannung $U_S$: $$\hat{U}_1=U_{dmax}+2\cdot U_S$$
Dimensionierung eines Glättungs­konden­sators: $$C_G=\frac{0,75\cdot I_L}{f_p \cdot U_{pss}}$$

Aufgabe 1 B2U

Die Abbildung zeigt unvollständige Brückengleichrichter. Vervollständige die Schaltungen.


  1. B2U Schaltung

  1. B2U Schaltung

  1. B2U Schaltung

  1. B2U Schaltung

  1. B2U Schaltung

  1. B2U Schaltung

Aufgabe 2 B2U

Brückengleichrichterschaltung mit Glättungskondensator und Last

Die Abbildung zeigt eine Brückengleichrichter­y;schaltung mit Glättungs­kondensator und Last. Die Schaltung soll für eine Ausgangsspannung von 35 V dimensioniert werden. Der Kondensator hat eine Kapazität von 1200 μF und der Laststrom beträgt 0,8 A.

  1. Berechne die notwendige Eingangsspannung U1, wenn der maximale Gleichanteil am Kondensator 35 V betragen soll.
  2. Berechnen Sie die Brummspannung (Spitze-Spitze-Wert) am Kondensator. Hinweis: Die Netzfrequenz beträgt 50 Hz.
  3. Zeichne den Verlauf der Ausgangsspannung des Brückengleichrichters wenn dieser mit und ohne Last betrieben wird.
  1. $U_1=(U_d+2\cdot U_S)/\sqrt{2}=(35~V+2\cdot 0,7~V)/\sqrt{2}=25,74~V$

  2. $U_{pss}=\frac{0,75\cdot I_L}{f_p \cdot C_G}=5~V$


  3. Ausgangsspannung Brückengleichrichter


© mylime.info