Raspberry Pi Platine

Serverdienste auf dem Raspy einrichten


Ideen:
M. Retzbach, Elektronikschule Tettnang, 2015
J. Wagner, Gewerbliche Schule Bad Mergentheim, 2021
T. Heine, A. Mundt, Cisco Networking Academy, 2021


Ein Server (aus dem englischen to serve) ist eine Software die einen Dienst in einem Netzwerk bereitstellt. Auf diesen Dienst können belibig viele Nutzer gleichzeitig zugreifen.

Man unterscheidet bspw. folgende Serverarten: Webserver, Datenbankserver, Druckerserver, DHCP-Server, DNS-Server.

Webserver Apache 2 Installation

Das Resporitory wird aktualisiert und Apache 2 installiert.
~ $ sudo apt update
~ $ sudo apt install apache2

Testen der Installation: IP-Adresse herausfinden:
~ $ ifconfig
Nun im Webbrowser die IP-Adresse eingeben. Wer einen DNS-Server installiert hat kann auch die dort festgelegte Adresse eingeben. Die Homepage auf dem Raspberry Pi befindet sich unter /var/www.

Bei Problemen: Apache 2 starten, Apache 2 bei Systemstart automatisch starten, Apache 2 Status anzeigen
~ $ sudo systemctl start apache2
~ $ sudo systemctl enable apache2
~ $ sudo systemctl status apache2


PHP Installation

Aktuelle PHP-Version installieren.
~ $ sudo apt install php

Testen der Installation: phptest.php erstellen:
~ $ sudo nano /var/www/phptest.php
Folgenden Text in den Editor kopieren und mit Strg + O speichern:


<?php
phpinfo();
?>
Den Editor mit Strg + X verlassen.
Im Webbrowser folgende Adresse eingeben:
http://ip-adresse-deines-pi/phptest.php

Bei Problemen: Apache 2 neustarten, PHP-Version anzeigen
~ $ sudo systemctl restart apache2
~ $ sudo php -v

Datenbank MariaDB Installation

MariaDB installieren
~ $ sudo apt install mariadb-server mariadb-client

Alternativ kann MariaDB mit einem Passwort geschützt werden.
~ $ sudo mysql_secure_installation

bestehendes Passwort eingeben leer lassen und bestätigen
Root-Passwort ändern mit Yes bestätigen und 2mal eingeben
Anonyme Benutzer mit Yes löschen
Remote-Zugang für Root mit Yes deaktivieren
Testdatenbank mit Yes entfernen
Datenbankprivilegien mit Yes laden

phpMyAdmin Installation

phpMyAdmin installieren
~ $ sudo apt install phpmyadmin

dbconfig-common mit Ja konfigurieren
Passwort für User phpmyadmin eingben Passwort 2mal eingeben
Webserver auswählen apache2

Testen der Installtion
Folgende Zeile in den Browser eingeben:
http://ip-adresse-deines-pi/phpmyadmin/ Dann mit Username (phpmyadmin) und vorher gesetzten Passwort einloggen.

Datenbank einrichten

Datenbank und User anlegen
~ $ sudo mysql
> create database datenbankname;
> show databases;
> create user 'username'@'localhost' identified by 'password';
> grant all privileges on datenbankname.* to 'username'@'localhost';
> flush privileges;
> exit

Testen der Datenbank
~ $ mysql -u username -ppassword
> show databases;

Übung 1 Welche Aussage ist wahr?

Wähle die korrekten Aussagen zur gegebenen Schaltung aus.

Setze eine Mindest­passwortlänge von 10.
Wähle eine Antwort.

  1. Router#security passwords min-length 12
  2. Router#security passwords min-length 10
  3. Router#security password-length 10
  4. Router#passwords min-length 10


Ein Admin wechselt zum Privileged EXEC Mode.
Wähle zwei Antworten.

  1. Router#configure terminal
  2. Router(config)-if#exit
  3. Router>enable
  4. Router(config-if)#end

Ein Admin gibt den Befehl Router(config-if)#no shutdown ein. Bestimme den Zweck.
Wähle eine Antwort.

  1. Das Interface wird nicht herunter­gefahren.
  2. Das Interface wird herunter­gefahren.
  3. Das Interface wird nicht hoch­gefahren.
  4. Das Interface wird hoch­gefahren.


Ein Admin gibt den Befehl Router(config)#interface G0/1 ein. Bestimme Zweck.
Wähle eine Antwort.

  1. Das Interface G0/1 wird aktiviert.
  2. Das Interface G0/1 wird deaktiviert.
  3. Das Interface G0/1 erhält eine IP-Adresse.
  4. Das Interface G0/1 soll konfiguriert werden.

Nenne zwei Befehle für die Interfacekonfiguration.
Wähle zwei Antworten.

  1. R1(config-if)#login
  2. R1(config-if)#ip address 10.1.1.1 255.0.0.0
  3. R1(config-if)#reload
  4. R1(config-if)#interface G0/0


Nenne die Befehls­anzahl für die Interface­konfiguration.
Wähle eine Antwort.

  1. eins
  2. zwei
  3. sechs
  4. vier

Begründe, wieso ein Router kein virtuelles Interface benötigt.
Wähle eine Antwort.

  1. Der Router hat reale Interfcaces für die Fernwartung.
  2. Der Router benötigt ein virtuelles Interface.
  3. Ein Router benötigt keine Fernwartung.
  4. Ein Router besitzt ein Antivirusprogramm.


Die Routerkonfiguration soll gelöscht werden.
Wähle eine Antwort.

  1. R1(config)#erase startup-config
  2. R1#delete startup-config
  3. R1#erase startup-config
  4. R1(config)#delete startup-config